Grubenheber bodenlaufend für Nutzfahrzeuge

Bodenlaufende Grubenheber sind sehr variabel und flexibel einsetzbar. Sie können in Grubennischen geparkt und in verschiedenen kundenspezifischen Fahrgestellausführungen geliefert werden.

 

pic overview tks 14 1200 Z neu

 

Teleskop-Universalgrubenlift TKS

Steuerung: hydr.-pneum. mit/ohne Luftmotor
Hub: 1200 mm
Traglast:

14,5 t und 20 t

Fahrgestell: frei verfahrbar / schienengeführt
  • 2-fach Teleskopheber
  • Geringe Bauhöhe bei großem Hub
  • Universell einsetzbar
  • Leicht verschiebbar

 

mehr erfahren

 

Grubenheber bodenlaufend

 

Grubenheber FKS

Steuerung: hydr.-pneum. mit/ohne Luftmotor
Hub: 800 mm
Traglast:

11 t, 14,5 t, 16,5 t und 20 t

Fahrgestell: frei verfahrbar / schienengeführt
  • Ideal für Prüfgruben
  • Leicht verfahrbar
  • Ergonomisch und flexibel

 

mehr erfahren

 


 

Getriebeheber bodenlaufend

 

Teleskop-Universalgrubenlift TKT

Steuerung: hydr.-pneum. mit/ohne Luftmotor
Hub: 1100 mm
Traglast:

2 to, 4 to und 6 to

Fahrgestell: Federrollen
  • Robust und standsicher
  • Speziell zum  Aus- und Einbau von Getrieben und Aggregaten
  • Stabile Bauweise

 

mehr erfahren

 

Bodenlaufende Grubenheber und ihr Einsatz

Bodenlaufende Grubenheber sind universell einsetzbar. Alle bodenlaufenden Grubenheber arbeiten vollhydraulisch sowohl mit als auch ohne Luftmotor. Sie werden für verschiedene Traglasten ( 11 - 20 t und 2 -6 t) und für Hübe von 800, 1100 und 1200 mm  gebaut. Neben Reparatur und Wartung sind sie vor allem für Arbeiten in Prüfgruben und für den Getriebeein- und ausbau geeignet. Sie werden kräfteschonend über Fußpedale für Eil- und Lasthub bedient. Die bodenlaufenden Grubenheber zeichnen sich durch eine hohe Standsicherheit aus. Sie sind leicht verschiebbar und selbstarretierend bei 1,2 t Last.  Die bodenlaufenden Universalgrubenlifte TKS und Grubenheber FKS verfügen über verschiedene Fahrgestelle. Mit dem frei verfahrbaren Fahrgestell (FV) kann der Heber in und außerhalb der Grube frei bewegt werden und der Grubenheber kann in einer Grubennische geparkt werden. Mit dem frei verfahrbaren und quer geführten Fahrgestell (FV-Q) kann der Grubenheber noch zusätzlich quer im Fahrgestell verschoben werden. Mit dem Fahrgestell (Z) läuft der Grubenheber auf Winkel- oder U-Schienen am Grubenboden. Die Teleskop-Universalgrubenlifte TKS-FV und FV-Q und der Getriebeheber TKT sind mit einem gefederten, selbstarretierendem Polyamid-Rollenlaufwerk ausgestattet.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich stimme zu.